Trends beim Hausbau

Der Traum vom eigenen Haus ist für viele Menschen ein großes Thema. Geht es Ihnen auch so? Sie möchten sich nicht nur wohnlich einrichten, Sie möchten auch in Zukunft Ihr Wohnglück in vollen Zügen genießen können? Damit dieses große Vorhaben wirklich zum Erfolg werden kann, gibt es Einiges zu beachten. Richten Sie einen Blick zu den aktuellen Bautrends. Hier sollte Ihnen auffallen, dass komplexe Projekte eindeutig den Vorzug bekommen. Ästhetik, praktische Aspekte und natürlich die Energieeffizienz sind längst nicht mehr getrennt zu betrachten. Stattdessen wird ein einheitliches Konzept angestrebt, welches ein noch komfortableres Wohnen verspricht.

Barrierefrei in die Zukunft starten

Sie sind fit, fühlen sich tatkräftig und planen, die nächsten Jahrzehnte in Ihrem eigenen Haus zu wohnen? Hier sollten Sie möglichst vorausschauend agieren. Barrierfreiheit spielt eine immer wichtiger werdende Rolle. Dabei sollten Sie nicht nur an Ihre Altersvorsorge denken. Auch eine vorübergehende Krankheit oder Mobilitätseinschränkung könnte Ihren Blickwinkel verändern. Vielleicht bekommen Sie Besuch von Anverwandten, welche nicht ganz so agil sind und die steile Treppe im Haus würde für eine erhöhte Anstrengung sorgen. Sie können diese gefürchteten Barrieren relativ einfach und schnell aus den Weg schaffen, beziehungsweise von Beginn an umgehen. Ganz nebenbei: Barrierefrei ist nicht gleich mit einer körperlichen Behinderung oder den typischen Alterserscheinungen zu setzen. Das Tragen schwerer Lasten oder das Verstauen vom Kinderwagen kann ebenso zur Herausforderung werden. All diese kleinen Hindernisse sollten möglichst vor dem Einzug ins neue Heim abgeklärt werden.

Energieeffizienz und Umweltthemen

– unbedingt zu beachten
– genießen einen hohen Stellenwert
– zu Gunsten der folgenden Generationen

Das große Ziel: Smarthome für besseres Wohnen

Das Haus muss smart sein, daher wird das Thema Smarthome immer wichtiger. Das heißt: Erleichterungen und Vergünstigungen sind willkommen. Die Technik muss sich perfekt in das Wohn-feeling einfügen. Elektronische Geräte machen das Wohnen schöner, unterstützen im normalen Alltag, sind jedoch nicht vordergründig und bei all der Technik nicht vergessen: Umweltfreundliche Materialien sind ein Muss.

Unbedingt den Einbruchschutz berücksichtigen

Die Sicherheit spielt in jedem Haus eine tragende Rolle und da steht ganze vorne auch der Einbruchschutz. Wie sollte man sich sonst in den eigenen vier Wänden geborgen fühlen. Insofern lohnt es sich, die aktuellen Trends zu verfolgen. Natürlich sollten diese mit den örtlichen Gegebenheiten abgeglichen werden. Gesicherte Türen werden meist als Selbstverständlichkeit betrachtet. Sicherheitsschlösser, Überwachungskameras und ein Alarmsystem dienen daher für viele Hausbesitzer als Grundausstattung. Aber auch der gesonderte Einbruchschutz an den Fenstern sollte nicht vernachlässigt werden. Sicherheitslücken könnten einen weitaus größeren Schaden bewirken, als der finanzielle Aufwand bei der Neuanschaffung ist.

Nicht zu unterschätzen – Brandschutz und Schallschutz

Sofern der Einbruchschutz beim Hausbau berücksichtigt ist, wurde ein großer Schritt in die richtige Richtung unternommen. Dennoch kann in puncto Komfort beim Wohnen noch viel erreicht werden. Vernachlässigen Sie nicht den erforderlichen Brandschutz. Ihr Fachmann an Ihrer Seite kann Ihnen diesbezüglich praktische Vorschläge unterbreiten, die Sie auf jeden Fall einfließen lassen sollten. Brandschutz ist hier deutlich mehr, als nur Rauchmelder zu installieren. Darüber hinaus ist der sogenannte Schallschutz ein wichtiges Thema. Dabei sollten Sie Ihre Wohnsituation bedenken. Wer ruhig am Waldrand lebt, der wird kaum einen Schallschutz benötigen. In der Nähe einer Autobahn, Hauptverkehrsstraße oder in Mitten der Stadt wird es anders aussehen. Eine akute Lärmbelästigung ist nicht nur unangenehm, Sie riskieren im schlimmsten Fall sogar gesundheitliche Schäden. Dieser negativen Entwicklung sollten Sie von Beginn an entgegen wirken. Die Bautrends zeigen, dass hier tolle Lösungen möglich sind, die sich auch ästhetisch perfekt in die gewünschte Bausituation einfügen.

Fassaden mit viel Glas, Holz und Stahl im Trend

Schöne klare Linien sind ebenso attraktiv wie eine rustikale Fassade oder bewusste Schmuck-Elemente. Der eigentliche Bautrend beim Hausbau ist die große Auswahl. Auf diese weise kann nahezu jeder Geschmack berücksichtigt werden. Allerdings sind Naturmaterialien wie Holz in letzer Zeit wieder richtig gefragt. Die Lebendigkeit und auch die Zeitlosigkeit des Materials sind der absolute Pluspunkt bei der Entscheidung. Wer es etwas abstrakter, gewagter aber dennoch ästhetisch-ansprechend mag, wird auf Stahl setzen. Die lange Haltbarkeit und die einfache Pflege sind hier der wahre Vorteil. Großzügige Fenster sorgen für mehr Licht, was das Arbeiten und Wohnen im Haus viel attraktiver macht. Zudem ist die Optik hell und freundlich.

Fazit zu den Bautrends beim Hausbau

In erster Linie soll das Haus den eigenen Vorstellungen entsprechen und natürlich in sein Umfeld fügen. Bewusste Stilbrüche können ebenso attraktiv sein wie die perfekte Harmonie. Künstlerisches Schaffen ist natürlich gern gesehen, allerdings spielt die Nachhaltigkeit eine immer größer werdende Rolle. Ein genaues Konzept vor dem Hausbau erleichtert das spätere Anpacken.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.