Mehr Energie & mehr Produktivität dank passender Akustik im Büro

Lärm verursacht Stress und sorgt dafür, dass wir unproduktiv während der Arbeit sind. Am Abend sind wir müde und ausgelaugt – der Körper braucht Ruhe um sich zu erholen. Ihr wollt eure Produktivität und euer persönliches Energielevel wieder steigern? In unserem Beitrag möchten wir euch näherbringen, wie man dem Stress durch Lärm vorbeugen kann. Einige Dinge lassen sich einfach umsetzen. Einige sind kostengünstig und schnell umsetzbar. Andere kann man mit einem kleinen Budget umsetzen. Das Ziel ist dasselbe – die Verbesserung der Raumakustik an eurem Arbeitsplatz.

Stress durch Lärm - unsichtbar und doch schädlich

Er ist nicht fassbar und auch nicht sichtbar. Wovon wir reden ist der Lärm, der uns jeden Tag umgibt. Auf dem Weg an den Arbeitsplatz, am Arbeitsplatz selber und selbst abends Zuhause. Überall wo wir uns bewegen, werden wir immer von einer Geräuschkulisse verfolgt. Zu 100 % lässt sich diese nicht verhindern, aber man kann mit verschiedenen Hilfsmitteln dafür sorgen, dass der Schall der Geräusche nicht mehrfach auf uns wirkt. Mit einfachen Mitteln kann man es schaffen, für eine bessere Absorption vom Schall zu erreichen und so für eine bessere Akustik sorgen. Um eine bessere Akustik zu erreichen, ist es sinnvoll, aufkommenden Schall zu brechen oder zu absorbieren. So hat dieser nicht mehr die Möglichkeit durch Wände, Decken oder andere Gegenstände wie Büromöbel reflektiert zu werden und erneut auf sie zu treffen. 

Schall brechen - Aber wie?

Im ersten Schritt ist es optimal, mit allen Mitarbeitern, die vorhandenen Räume, Büros oder das Großraumbüro zu begutachten und zu analysieren, welche Flächen den Schall reflektieren können und welche nicht. Im nächsten Schritt sollte man brainstormen, welche einfachen Mittel man zunächst austesten möchte, bevor man professionelle Absorber im edlen Design beschafft.

Grundsätzlich lässt sich mit folgenden Dingen bereits eine bessere Akustik  erzielen:

  • Ergänzen Sie raue und harte Flächen mit Elementen aus Naturstein oder Holz. Solche Elemente können nicht nur praktisch sein, sondern können ein optisches Highlight im Büro sein.
  • Verwenden Sie weichte Stoffe und Textilien. Hier können wir als Tipp Schiebegardinen aus Stoff empfehlen. Nicht nur als Sonnenschutz vor den Fenstern lassen sich Schiebegardinen einsetzen, auch als Raumtrenner lassen sich diese super einsetzen. 
  • Passende Möbel und Accessoires sorgen nicht nur für eine schöne Einrichtung im Großraumbüro. Bei der richtigen Wahl der Möbel und korrekten Positionierung kann man die Raumakustik verbessern.

Habt ihr das Gefühl, aus eurem Raum oder Büro bereits akustisch alles ausgeschöpft zu haben, bleibt meist nur die Möglichkeit auf professionelle Akustik Elemente wie Deckensegel, Schallabsorber für Schreibtische und Wände, Schallabsorbierende Akustikbilder oder Akustik Trennwände zurückzugreifen. 

Absorber für Schreibtisch und Wände

Ohne große Montage, schnell und einfach zur Schallabsorption lassen sich Elemente am Schreibtisch oder den Wänden anbringen. Beide Absorber Varianten sind im Fachhandel oder online in verschiedenen Farben, Formen und Designs erhältlich. Gerade am Arbeitsplatz selber besteht somit die Möglichkeit mit einem einfachen Mittel positiven Einfluss auf die Akustik im Büro oder Großraumbüro zu nehmen. Bei Wandelementen ist die Montage oft noch einfacher, da viele Elemente aus einem Schallabsorbierenden Schaumstoff gefertigt sind und einzig mit einem Streifen doppelseitigem Klebeband angebracht werden. Bitte darauf achten, wie hoch eure Deckenhöhe ist und welche Größe euer Großraumbüro beträgt. Danach richtet sich, welche Anzahl an Elementen angebracht werden müssen.

Deckensegel

Akustische Deckensegel sind wie die Wandelemente oft sehr einfach in der Montage und sind in unterschiedlichen Farben erhältlich. Gerade in Büroräumlichkeiten mit abgehangenen Decken lässt sich diese Art der Schallabsorption wunderbar umsetzen, da nur die einzelnen Deckenplatten durch die Akustik Elemente getauscht werden müssen. 

Bei massiven Betondecken oder Holzdecken muss man auf frei hängende Akustiksegel zurückgreifen. Diese Elemente werden mittels dünnen Stahl- oder Perlon seilen aufgehängt. Akustik Deckensegel sind mittlerweile auch in vielen verschiedenen Designs, Größen und Farben erhältlich.

Schallschluckende Wandbilder

Wer keine einfachen Elemente zur Schallabsorption möchte, kann sich die Option von einem Akustikbild als Akustikelement anschauen. Diverse Händler und Online-Shops haben sich darauf spezialisiert. Dabei wird das Schallabsorbierende Material mit dem Motiv bespannt und anschließend von einem Rahmen eingefasst. Mit einem passenden Motiv passt sich so ein Akustikbild wunderbar in den Raum oder das Arbeitszimmer ein und ist eine gute Lösung bei der Raumakustik.

Schallschluckende Raumtrenner

Schallschluckende Raumtrenner werden akustisch den größten Mehrwert bieten, da sie aufgrund der Größe auch den größten Effekt in der Raumakustik haben. Optimal sind solche Raumtrenner auch, wenn es darum geht, etwas Privatsphäre für Angestellte und Mitarbeiter herzustellen. 

Für eine bessere Raumakustik bedarf es nicht unbedingt sehr viel, lässt sich aber bei Bedarf mit einfachen Mitteln verbessern. Gerade in Großraumbüros oder Callcentern ist die Akustik elementar wichtig, da auf relativ geringem Raum viele Mitarbeiter sitzen. Um dort für ein ruhiges Arbeitsumfeld, bessere Konzentration und einen Schallschutz zu sorgen kommt man sehr oft nicht um die Akustik Deckensegel und andere akustische Lösungen nicht drumherum. Einige Unternehmen haben sich auch auf professionelle Bauakustik spezialisiert, sodass bereits bei Planung von großen Büros eine akustische Gestaltung mit einbezogen werden kann. Denn mit einer optimierten Raumakustik und weniger störendem Lärm kann ein Arbeitgeber einen wertvollen Beitrag für mehr Produktivität und Gesundheit seiner Mitarbeiter leisten. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.