Erste Hilfe – Verbandmaterial und Schutzausrüstung für Zuhause

Die meisten Unfälle passieren Zuhause, auch wenn dies oft sehr unglaubwürdig klingt. Natürlich sind das nicht immer ernste oder lebensbedrohliche Verletzungen die man sich im Haushalt zuzieht, aber trotzdem ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass auch Ihnen ein kleiner Unfall Zuhause passiert. Dabei ist es egal ob Sie gerade Hausarbeiten verrichten, nur etwas schnell aus dem Keller holen wollen oder in der Garage werkeln. Kleinere oder leider auch größere Unfälle könne leider zu jeder Zeit passieren.

In erster Linie ist es dementsprechend wichtig Erste Hilfe leisten zu können. Ihr letzter Erste-Hilfe-Kurs ist schon etwas länger her? Dann zögern Sie nicht und machen direkt einen neuen Termin aus. Lieber jetzt, als wenn es irgendwann zu spät ist! Aber auch nicht direkt lebensbedrohliche Verletzungen sollten unbedingt direkt versorgt werden, gerade auch wenn kein Arztbesuch nötig ist. Denn jede Wunde oder Verletzung kann sich entzünden oder ohne Versorgung verschlimmern.

Daher sollte in keinem Haushalt entsprechendes Verbandsmaterial und andere entsprechende Utensilen fehlen. Bei zugezogenen Wunden sollten diese unbedingt gereinigt / desinfiziert und anschließend auch entsprechend steril verbunden werden. Entsprechendes Material ist alles andere als teuer und sollte somit nicht fehlen. Auch eine medizinische Schutzausrüstung wie bspw. FFP3 Masken, Handschuhe oder eine Schutzbrille kann sinnvoll sein. Die Gesundheit sollte immer an oberster Stelle stehen. Tragen Sie daher immer passende Schutzkleidung.

Erste Hilfe für Eltern von Kleinkindern

Eltern möchten Sie sich niemals vorstellen, dass Ihr Kind verletzt oder krank ist. Dennoch passieren Unfälle, und es ist immer besser, vorbereitet zu sein. Hier sind einige grundlegende Erste-Hilfe-Tipps, die alle Eltern kennen sollten.

Schnitte und Schürfwunden

Wenn sich Ihr Kind eine kleine Schnitt- oder Schürfwunde zugezogen hat, spülen Sie die Wunde mit kühlem Wasser aus und üben Sie Druck aus, wenn die Blutung anhaltend ist. Sobald die Blutung gestoppt ist, decken Sie die Wunde mit einem Verband oder Klebeband ab. Wenn die Wunde mehr als einen halben Zentimeter tief ist, mit einem schmutzigen Gegenstand zugefügt wurde oder ein Knochen sichtbar ist, muss sie von einem Arzt behandelt werden, und Sie sollten Ihr Kind sofort in ein Krankenhaus bringen

Nasenbluten

Wenn Ihr Kind Nasenbluten hat, lassen Sie es sich hinsetzen und leicht nach vorne lehnen. Lassen Sie Ihr Kind mit einem Taschentuch fünf Minuten lang Druck auf die Nasenlöcher ausüben. Wenn die Blutung nach fünf Minuten nicht aufhört oder wenn sie unkontrolliert zu sprudeln beginnt, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen

Fieber

Fieber liegt vor, wenn die Körpertemperatur Ihres Kindes über den normalen Wert ansteigt. Bei den meisten Kindern liegt dieser Wert zwischen 97 und 100 Grad Fahrenheit, wenn er mit einem oralen Thermometer gemessen wird. Eine rektale Messung liegt in der Regel etwa ein Grad höher. Wenn Ihr Kind Fieber hat und unter drei Monate alt ist, wenden Sie sich sofort an seinen Kinderarzt. Bei Fieber älterer Kinder sollten Sie ihnen viel Flüssigkeit geben und sie genau auf andere Symptome hin beobachten. Hält das Fieber länger als drei Tage an oder treten andere Symptome auf, wie z. B. Hautausschlag oder Ohrenschmerzen, sollten Sie sich an Ihren Kinderarzt wenden

Wie stelle ich einen Erste-Hilfe-Kasten zusammen?

Ein gut gefüllter Erste-Hilfe-Kasten ist ein Muss für die Behandlung kleinerer Verletzungen zu Hause und unterwegs. Sie können einen Erste-Hilfe-Kasten kaufen oder selbst einen zusammenstellen. Bewahren Sie Ihre Vorräte in einem stabilen, durchsichtigen Plastikkasten auf, damit Sie den Inhalt sehen können. Mehr Informationen finden Sie auf Erste Hilfe Zuhause.de

Was sollte in meinem Erste-Hilfe-Kasten sein?

  • Klebestreifen
  • Alkoholische Tücher
  • Allergie-Medizin
  • Aloe-Vera-Gel
  • Antibiotische Salbe
  • Verbände in verschiedenen Größen
  • Kalamin-Lotion
  • Kühlpackungen
  • Elastische Verbände
  • Mullrollen und -kissen
  • Handdesinfektionsmittel (für Ihren Reiseapotheke)
  • Hydrokortison-Creme
  • Latexfreie Handschuhe
  • Schmerzmittel wie Acetaminophen und Ibuprofen
  • Kochsalzlösende Wundspülung
  • Schere und Pinzette

Wo sollte ich meinen Erste-Hilfe-Kasten aufbewahren?

Sie wollen nicht nach Vorräten suchen, wenn es einen kleinen Unfall zu versorgen gibt. Ihre Ausrüstung sollte leicht zu finden sein. Aber es sollte in einem hohen, kindersicheren Schrank aufbewahrt werden, weit weg von den neugierigen Fingern der Kinder. Bewahren Sie einen Bausatz in voller Größe an einem zentralen Ort zu Hause auf, z.B. in der Küche oder im Bad. Legen Sie dann einen kleineren Bausatz in Ihr Auto oder Ihre Handtasche, wenn Sie unterwegs sind.

Wie oft sollte ich meinen Erste-Hilfe-Kasten überprüfen?

Wenn Sie sie oft benutzen, können die Artikel ausgehen, und Medikamente können verfallen, wenn Sie sie nur selten benötigen. Gehen Sie also alles in Ihrem Koffer durch und ersetzen Sie alle leeren oder veralteten Artikel mindestens einmal im Jahr.

 

 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert