Es ist in der Transportindustrie längst üblich, fast alle Arten von Gütern auf Paletten zu transportieren. Zum Einsatz kommen dafür verschiedene Arten von Paletten, besonders häufig werden aber Holzpaletten genutzt. Die sogenannte Europalette ist unter den Holzpaletten das beliebteste Modell und insgesamt die gebräuchlichste Form. Es gibt aber auch andere Paletten, die aus Holz hergestellt und sowohl für den Transport als auch für die Lagerung genutzt werden. Holzpaletten bieten viele Vorteile, haben aber natürlich auch Nachteile. Dieser Beitrag zeigt, welche Vor- und Nachteile der Einsatz von Holzpaletten bietet.

Vorteile von Holzpaletten

Niedriger Preis

Der Preis einer Holzpalette ist relativ niedrig, ab ca. 15 Euro ist sie erhältlich. In den letzten Jahren schwankte der Preis zwar immer wieder einmal, derzeit hat sich der Preis aber wieder eingependelt. Allerdings ist noch nicht absehbar, ob es in Zukunft zu Rohstoffengpässen kommen könnte, wodurch sich der Preis der Holzpaletten durchaus erhöhen kann.

Hohe Umweltfreundlichkeit

Holzpaletten werden aus einem nachwachsenden und wiederverwertbaren Rohstoff hergestellt. Holz ist der einzige Rohstoff mit einem nachhaltig gesicherten Bestand. Während ein Baum wächst, entzieht er der Luft CO2 und wandelt es in Holzmasse um. Erst dann, wenn das Holz natürlich verrottet oder verbrannt wird, gibt es dieselbe Menge an CO2 wieder ab, die zuvor aufgenommen worden ist. Somit ist Holz CO2-neutral. Die CO2-Bilanz von Holzpaletten, die als Mehrwegpaletten genutzt werden, liegt bei -27,5 kg. Das bedeutet, die Kohlenstoffdioxid-Emission wird beim Einsatz von 1.000 Europaletten um 27,5 Tonnen verbessert. Zudem wird für die Verarbeitung von Holz auch relativ wenig Energie benötigt, Wasser wird gar nicht gebraucht.

Europaletten Tauschsystem

Europaletten werden ebenfalls aus Holz hergestellt. Sie bilden die Basis eines weltweiten Tauschsystems. Das System ist einfach, ein Spediteur liefert einem Endabnehmer Ware auf einer Europalette an. Statt jetzt erst die Ware abzuladen und anschließend die Palette wieder mitzunehmen, nimmt der Fahrer eine leere Europalette mit. Weltweit sind mittlerweile mehr als 625 Mio. Europaletten im Umlauf. Das macht das Tauschsystem so erfolgreich.

Möglichkeit der Reparatur

Beim Transport kann es vorkommen, dass Holzpaletten beschädigt werden. Das ist allerdings kein Grund, die Palette gleich zu entsorgen. Es gibt ebenfalls die Möglichkeit, bestimmte Schäden auch ganz einfach reparieren zu lassen. Spezielle Unternehmen, die über die Erlaubnis dafür verfügen, führen diese Reparaturen durch. Danach kann die Palette wieder wie gewohnt genutzt werden. Neue Holzpaletten kaufen wird erst dann notwendig, wenn eine Reparatur nicht mehr möglich ist und die Palette nicht mehr sicher genutzt werden kann.

Nachteile von Holzpaletten

Hohes Gewicht

Ein großer Nachteil der Holzpaletten ist ihr hohes Eigengewicht. Je nach Palette kann das Gewicht unterschiedlich ausfallen. Eine Europalette wiegt für gewöhnlich zwischen 20 und 24 kg. Das Gewicht der Palette hängt aber auch noch von anderen Faktoren ab, beispielsweise wie feucht das Holz ist. Dadurch können Holzpaletten zwischen 20 und 30 kg schwer sein. Das Tara-Gewicht, also der Unterschied zwischen dem Gesamtgewicht und dem Nettogewicht, kann aus diesem Grund nicht festgestellt werden.

Anfällig für Schimmel und Feuchtigkeit

Holzpaletten nehmen Feuchtigkeit auf und sind auch anfällig für Schimmel. Zudem sind sie nicht abwaschbar und bieten eine geringere Hygiene.

Geringere Lebensdauer

Grundsätzlich wird die durchschnittliche Lebensdauer von wiederverwendbaren Holzpaletten mit 8 bis 10 Jahren angegeben. Allerdings hängt die tatsächliche Lebensdauer von unterschiedlichen Faktoren ab. Es ist durchaus möglich, dass eine Palette so häufig benutzt wird oder so starke Beschädigungen aufweist, dass sie bereits nach drei oder fünf Jahren ausgetauscht werden muss.

Wartung erforderlich

Holzpaletten sind sehr stabil, können aber dennoch im Laufe der Zeit Beschädigungen aufweisen. Um sicherzustellen, dass sie auch weiterhin ohne Risiko genutzt werden können, ist eine regelmäßige Wartung erforderlich. Sollten Beschädigungen vorhanden sein, ist es möglich, diese reparieren zu lassen.

Verletzungsgefahr

Wo Holz ist, können auch Splitter sein. Das ist bei Holzpaletten natürlich nicht anders. Daher besteht bei der Verwendung von Holzpaletten immer ein gewisses Verletzungsrisiko, beispielsweise durch Splitter, aber auch durch Nägel.

Holzpaletten – der Klassiker unter den Transportmitteln

Schon seit vielen Jahrzehnten kommen Holzpaletten in der Transportindustrie zum Einsatz. Besonders Europaletten sind sehr gefragt. Aufgrund der Klimaproblematik ist es sehr wahrscheinlich, dass Holzpaletten auch in Zukunft weiterhin das Mittel der Wahl sein werden, wenn Güter und Waren verschickt werden sollen. Holzpaletten bieten einige Vorteile, haben aber auch Nachteile, die durch den natürlichen Rohstoff bedingt sind. Dennoch überwiegen die Vorteile. Besonders das Tauschsystem der Europaletten ist für Spediteure und Unternehmen sehr attraktiv. Holzpaletten sind sehr robust und können immer wieder verwendet werden. Selbst dann, wenn sie aussortiert werden müssen, können sie wiederverwertet werden. Eine umweltfreundlichere Variante als Holzpaletten steht derzeit nicht zur Verfügung.