Wie finde ich antiquarische Bücher über das Internet

Lesen macht Spaß und bildet. Trotz neuer Medien wie dem Internet, den Ebooks oder weiteren computerbasierten Lesemöglichen ist das gute alte Buch nicht klein zu kriegen. Es gehört einfach zur Lektüre dazu, ein Buch mit seinen raschelnden Papierseiten, seinem Geruch und seinem Charme in den Händen zu halten und darin zu blättern. Doch nicht immer ist jeder Lesestoff in gebundener Form erhältlich. Manche Bücher sind vergriffen, andere überhaupt nicht mehr aufzufinden – ein Problem, das insbesondere die Liebhaber antiquarischer Bücher kennen. Die Suche ist häufig schwierig, doch selten unmöglich. Entscheidend ist das Wissen, wo genau zu suchen ist.

Im Gegensatz zu früheren Jahren ist die Suche dank des Internets heute sehr viel einfach geworden. War es ehemals noch notwendig, Antiquare anzurufen oder persönlich zu besuchen, lässt sich deren Angebot heute online einsehen. Ein Vorteil, der viel Zeit und Aufwand spart. Wer weiß, was er suchen muss und wo er das eventuell finden kann, wird binnen Minuten die infrage kommenden Antiquare durchstöbern können. Notfalls beseitigt eine Mail an den Händler mit der Frage nach dem betreffenden Werk alle Zweifel. Bei einigen Verkäufern kann sich der Interessent auch auf eine Liste setzen lassen, bei der er nach Eingang des gesuchten Buches automatisch benachrichtigt wird.

Schneller geht die Suche allerdings über das „Zentrale Verzeichnis Antiquarischer Bücher“ (www.zvab.de). Dieses stellt ein Verzeichnis aller Buchhändler dar, die antiquarische Bücher in ihrem Bestand haben. Per simpler Eingabe des Suchbegriffes – etwa dem Namen des Autors oder dem Titel des Buches – können diese Shops sehr schnell nach den gewünschten Büchern durchsucht werden. Wurde das betreffende Werk dabei gefunden, so kann es direkt über die Seite des ZVAB online bestellt werden. Die Bestellung wird an den jeweiligen Händler geleitet, der in der Regel das Buch binnen weniger Tage an den Käufer versendet.

Doch lohnt sich das Internet auch für die Fälle, wo ein antiquarisches Werk nicht über einen Fachhändler, sondern von Privatpersonen gekauft werden möchte. Onlineauktionshäuser wie Ebay stellen hierfür die Plattform, auf denen auch seltene Lektüre angeboten werden kann. Gerade unter den sogenannten Dachbodenfunden vermag sich stets eine echte Rarität zu verbergen. Allerdings ist hierbei Vorsicht geraten und nicht auf jedes noch so gut erscheinende Angebot sollte sofort geboten werden: Nicht hinter jedem antiquarisch wirkenden Buch versteckt sich auch ein solches. Einige Händler sind auf das schnelle Geld aus und verkaufen minderwertige Bücher. Wertvolle Originale sollten daher im Zweifelsfall über ein Auktionshaus antiquarischer Bücher erworben werden.

Teilen: Share on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.