Vergriffene Bücher: So kann man sie finden

Wer hat es nicht schon einmal erlebt. Der lang ersehnte Bestseller ist endlich erschienen und vor den Buchläden warten in langen Schlangen geduldige Fans, um eines der begehrten Exemplare zu kaufen. Wer dabei nicht schnell genug ist, kann mitunter eine böse Überraschung erleben: Das gesuchte Buch ist vergriffen. „Was nun ?“, mag sich der enttäuschte Bücherwurm in dieser Situation fragen. Die Suche aufgeben und auf eine Neuauflage hoffen wäre eine Möglichkeit, sinnvoller dürfte es jedoch sein, sich auf die Suche danach zu machen.

Denn jenseits der gewöhnlichen Buchhandlung gibt es noch viele weitere Wege, auch vergriffene Bücher ausfindig zu machen. Die erste hilfreiche Anlaufstelle könnte beispielsweise ein Antiquariat sein. Antiquariate sind Buchhandlungen, die sich auf alte und gebrauchte Bücher spezialisiert haben. Hier lassen sich sehr viele Bücher finden, die in normalen Buchläden längst vergriffen sind. Wer kein Antiquariat vor Ort hat oder lieber von zuhause aus stöbern möchte, der findet auch im Internet heute an breites Angebot von vergriffenen und gebrauchten Büchern.

Zunehmend gehen Antiquariate ans Netz und verkaufen ihre Bücher im eigenen Onlineshop oder über große, bekannte Verkaufsportale wie amazon. Inzwischen gibt es sogar eigenständige Portale, die sich auf den Handel mit gebrauchten und vergriffenen Büchern spezialisiert haben, wie beispielsweise das Zentrale Verzeichnis Antiquarischer Bücher (ZVAB).

Doch nicht nur professionelle Händler verkaufen im Internet gebrauchte und vergriffene Bücher, auch viele Privatpersonen nutzen diese Möglichkeit und bieten Bücher, die sie nicht länger behalten möchten, über das Internet an. Wer Glück hat, muss dafür noch nicht einmal Geld ausgeben, neben Onlineshops und Verkaufportalen gibt es inzwischen einige Tausch- und Schenkbörsen, auf denen auch Leseratten das Passende für sich finden können.

Eine Alternative zu den Antiquariaten und dem Internet stellen Flohmärkte dar. Neben gewöhnlichen Flohmärkten, bei denen zwischen allerlei anderen Dingen an vielen Ständen auch die eine oder andere Bücherkiste steht, gibt es vielerorts auch spezielle Bücherflohmärkte. Dabei kann es sich um permanente Flohmärkte handeln, die das ganze Jahr über stattfinden sowie um Flohmärkte, die zu speziellen Zwecken organisiert werden.

Alle Arten von Flohmärkten sind besonders geeignet für Bücherwürmer, die gerne zwischen alten Büchern stöbern und weniger nach einem bestimmten Titel suchen. Wer weder im Antiquariat, noch im Internet, noch auf dem Flohmarkt fündig wird, der kann sein Glück in Bibliotheken versuchen. Hier kann das gesuchte Buch zwar nicht gekauft, aber vielleicht ausgeliehen werden. Viele Bibliotheken bieten auch aussortierte Bücher in einem hauseigenen Bücherflohmarkt zum Verkauf an. Doch welcher Weg auch immer es sein soll wird, eines ist klar: Ein vergiffenes Buch ist nicht aus der Welt.

Teilen: Share on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.