Worauf muss man bei einem Kreditabschluss im Internet achten?

Die Tendenz der Verbraucher hin zum Online-Abschluss ist klar: Ob man seine Versicherungen online abschließt oder gar einen Kredit von einem Online-Anbieter erhalten möchte; in dem meisten Fällen haben die niedergelassenen Versicherungen und Banken das Nachsehen, da Online-Abschlüsse in der Regel günstiger sind.

Dennoch sollten sich Verbraucher, die z.B. auf der Suche nach einem Online-Kredit mit Sofortentscheidung sind, nicht nur von den günstigen Zinsen beeindrucken lassen. Vielmehr gibt es eine ganz Reihe von Dingen, die auch bei einem Online-Kreditabschluss zu beachten sind.

Allem voran muss die Seriosität des Anbieters gewährleistet sein. Nur weil der Anbieter in der Suchmaschine weit oben steht bedeutet das nicht zwangsläufig, dass er auch tatsächlich seriös ist und die besten Konditionen anbietet. Ein vorheriger Vergleich der Online-Anbieter ist insofern auf jeden Fall zu empfehlen.

Sodann ist darauf zu achten, dass die Daten, die bei der Online-Antragstellung dem Kreditgeber mitgeteilt wurden, auch tatsächlich den Tatsachen entsprechen. Denn selbst wenn der Kreditgeber kurz nach der Antragstellung eine Kreditzusage per Mail erteilt, so bedeutet das nicht zwangsläufig, dass der Kredit auch tatsächlich bewilligt wird. Denn nur aufgrund der online gemachten Angaben über die Personalien des Antragstellers sowie dessen persönlicher und wirtschaftlicher Verhältnisse wird niemals ein Kredit bewilligt. Der Antragsteller muss nach der vorbehaltlichen Zusage des Anbieters seine Angaben belegen. Oftmals wird ihm mit der Zusage auch ein Kreditantrag übermittelt, der zusammen mit den Gehaltsabrechnungen und sonstigen für die Kreditvergabe notwendigen Unterlagen unterschrieben an den Anbieter geschickt werden muss. Erst dann wird über die endgültige Kreditvergabe entschieden.

Ein weiterer Aspekt, worauf bei einem Online-Kredit zu achten ist, ist der Verwendungszweck. Oftmals können Antragsteller ohne nähere Begründung einen Kredit bekommen, zumal sich die Kreditsummen bei einem Konsumkredit in Grenzen halten. Bei einer Baufinanzierung indes ist naturgemäß die Immobilie selbst als Verwendungszweck zu benennen. Hier gelten bei der Kreditvergabe auch andere Kriterien als z.B. bei der Finanzierung einer Waschmaschine oder eines neuen Autos.

Ansonsten müssen bei Online-Krediten die gleichen Dinge beachtet werden wie bei anderen Krediten auch. Der Effektivzins als Richtlinie sollte genauso angegeben werden wie der Sollzinssatz und der 2/3-Zins, beide nach der neuen EU-Verbraucherschutzrichtlinie notwendige Angaben. Auch sollten Antragsteller nicht von vornherein einer Schufa-Auskunft zustimmen. Es ist völlig ausreichend, diese mit dem Zurückschicken des Original-Kreditantrages dem Anbieter zu erteilen. Denn oftmals wünschen Antragsteller gerade bei einem Online-Kredite einen Kredit ohne Schufa. Und da ist die vorherige Zustimmung zur Einholung einer Schufa-Auskunft eher kontraproduktiv.

Teilen: Share on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.