Der Tod auf dem Nil – bis heute ein absoluter Klassiker

Startet man einmal eine Umfrage unter Menschen, die gerne und oft Bücher lesen, dann stellt man schnell fest, dass gute Krimis und Thriller immer weit oben auf der Beliebtheitsskala stehen. Dabei stehen die modernen Werke der heutigen Zeit oft in der Gunst sehr weit vorne. Es gibt aber auch immer einige Klassiker, die vor vielen Jahren geschrieben wurden, und die auch heute noch sehr gerne gelesen werden. Eine Autorin, die maßgeblich zur Beliebtheit von Krimis beigetragen hat, ist Agatha Christie. Vielleicht lag es nicht unbedingt an den Geschichten selbst, sondern eher an den Figuren, die sie für ihre Romane erfand. Wer kennt nicht den berühmten belgischen Detektiv Hercule Poirot, den jeder immer für einen Franzosen hielt, was bei Monsieur Poirot nicht sehr gut ankam. Oder Miss Marple, die zusammen mit ihrem Hausfreund Mister Stringer ihre Nase in alle merkwürdigen Dinge steckte und mit Courage und Grips die schwierigsten Mordfälle löste.

Urlaubslektüre-Empfehlungen – das sollte man am Strand lesen

Wenn der Urlaub ansteht, dann beginnt auch immer die Zeit, in der man sich gerne einmal wieder einem Buch widmet. Am Strand oder am Pool lesen die Deutschen angeblich am liebsten. Aber leichte Lektüre sollte es sein. Kein Wunder, wenn man schon einmal Urlaub macht und den Stress der Arbeit hinter sich gelassen hat, möchte man sich nicht noch einem Buch widmen, das man nur mit höchster Konzentration lesen kann, weil man den Inhalt sonst gar nicht versteht. Darum darf es im Urlaub gerne einmal leichte Lektüre sein. Ein schöner Roman, ein Krimi oder auch etwas zum Lachen – genau das sollte im Koffer landen. Natürlich gibt es zu jedem Buch unterschiedliche Meinungen, aber hier wurden einmal ein paar sehr gute Urlaubsbücher aufgezählt, die man problemlos im Urlaub verschlingen kann: