Bücher rund ums Fasten

Bevor man mit dem Fasten anfängt, ist es wichtig, sich genau über die Dinge zu informieren, die während des Fastens im Körper ablaufen. Generell dient das Fasten der Entgiftung (Entschlackung), daher ist während der Fastenzeit Alkohol, Kaffee, Rauchen etc. verboten. Und für das Fasten benötigt man Zeit, denn wer nur ein oder zwei Tage auf das Essen verzichtet, hat das Prinzip Fasten nicht verstanden. Eine Fastenkur sollte daher wenigstens eine, besser zwei Wochen dauern. Aber nur, wenn man gesund ist. Also vorher unbedingt mit dem Hausarzt sprechen.

Wichtig beim Fasten ist der Start: Ein bis zwei Tage vorher sollte man den Körper schon auf das künftige Fasten vorbereiten, indem man nur noch vegetarisch ist und die Mengen schon langsam senkt. Der Start selber beginnt i.d.R. mit dem berühmten Glaubersalz und einen Tag später (und dann jeden weiteren zweiten Tag) mit einem Einlauf, der die Entschlackung unterstützt. Diese Darmreinigung (colon cleanse) ist beim Fasten der zentrale Punkt! In dieser Zeit ist das Immunsystem bei vielen Fastenden auf Hochtouren: Wir haben Leserbriefe mit Erfahrungsberichten vorliegen, wo Menschen während der Fastenzeit keinerlei Heuschnupfensymptome hatten (sonst aber während der Heuschnupfenzeit sogar unter starkem allergischen Astma) litten.

Was noch alles über eine gelungene Fastenkur zu berichten ist, findet man in einschlägigen Büchern. Wer möchte, kann seine Lieblingsbücher hier den anderen Lesern empfehlen. Gute Fastenliteratur ist schon ein halber Garant, um die Fastenzeit erfolgreich zu überstehen.

Teilen: Share on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Facebook

2 Comments

  1. Ich habe mit dem Buch vom GU Ratgeber Gesundheit „Wie neugeboren durch Fasten“ meine erste Fastenzeit durchgeführt. Ich habe immerhin 18 Tage gefastet, da war mir dieses Buch ein guter Fastenratgeber.

  2. Danke Bernd! Ja, das Buch „Wie neugeboren durch Fasten“ ist wirklich ein Klassiker. Es gibt das Buch jetzt als Relaunch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.