Regenwald schützen durch bewusstes Einkaufen

Oftmals macht man sich beim Kauf eines neuen Möbelstücks keine Gedanken darüber, woher es eigentlich stammt. Lediglich der Preis und die Qualität sind die Faktoren, nach denen die meisten Menschen ihre Kaufentscheidung treffen. Viele Endverbraucher würden ihre Kaufentscheidung jedoch überdenke, wenn sie sich der kompletten Faktenlage bewusst wären. Denn in sehr vielen Fällen stammt das Holz von Möbeldiscountern aus Regenwäldern.
Der günstige Preis ist wahrscheinlich der größte Faktor, warum Tropenholzmöbel noch immer den Einzug in deutsche Wohnungen finden. Mit der deutschen Politik der Nachhaltigkeit hat dies jedoch leider nicht allzu viel gemein. Denn der Preis, den man für die günstigen Möbel zahlt, wiegt sich nicht in Geld auf. Illegal geschlagenes Tropenholz und unterbezahlte Arbeitskräfte ermöglichen nämlich überhaupt erst, dass die Möbel zu diesen geringen Preisen angeboten werden können.

Smarthome und Einbruchsicherung

Die Statistiken der letzten Jahre zeigen deutlich einen Anstieg der Wohnungseinbrüche in der Bundesrepublik. Dabei trifft dies nicht nur die Hausbesitzer. Auch Mieter bangen um ihr Hab und Gut. Neben dem eigentlichen Verlust der Wertsachen leiden die Betroffenen meist noch Jahre nach einem Einbruch an dem Trauma.

Dabei kann gerade heutzutage, dank innovativer Techniken, ein guter Einbruchsschutz ermöglicht werden. Ein Smarthome überzeugt durch vernetzte Geräte, die die Türen und Fenster absichern und mögliche Einbrecher abschrecken, noch bevor diese einen Einbruchsversuch wagen. Wird ein Alarm ausgelöst, wird dieser zudem über eine breite Vernetzung allen angeschlossenen Bewohnern mitgeteilt. Gerade wenn diese sich selbst nicht in den eigenen vier Wänden befinden.

Staatliche Förderung für Einbruchschutz

Jetzt ist die beste Zeit sein Heim vor Einbrechern zu schützen, denn der Statt hat seine finanzielle Unterstützung für Einbruchschutz von 10 Millionen auf 50 Millionen angehoben. Lesen Sie hier welche Möglichkeiten bestehen ihr Heim vor Einbrechern zu schützen und wie sie dabei vom Staat unterstützt werden.

einbruchschutz

Der richtige Einbruchschutz – für ein sicheres Zuhause sorgen!

Es ist der Alptraum aller Wohnungs- und Hausbesitzer, ein Einbruch! Dieses negative Erlebnis prägt die Betroffenen oft für lange Zeit und hinterlässt seine Spuren. Im Nachhinein kommt meistens heraus, dass sich der Einbruch hätte vermeiden lassen, wenn die Bewohner für einen ausreichenden Einbruchschutz gesorgt hätten. Doch wie sieht eine effektive Einbruchsicherung aus und welche Möglichkeiten gibt es, seine Türen, Fenster und Terrassentüren vor Einbrechern zu schützen?

Rauchmelder und Brandmeldeanlagen – absolut wichtig

Ein Brand kann wirklich sehr schnell entstehen, und das nicht nur während der Weihnachtszeit. Eine nicht richtig ausgedrückte Zigarette, ein Kind, das mit Streichhölzern gespielt hat, oder die Herdplatte, die man eigentlich immer ausstellt, aber es dieses eine Mal vergessen hat – die Ursachen für einen Brand sind sehr vielfältig. Wenn niemand daheim ist, kann ein solches Feuer bereits verheerend sein, aber noch schlimmer wird es, wenn sich jemand im Haus oder in der Wohnung aufhält. Gerade in der Nacht ist es oft so, dass ein Feuer zu spät oder gar nicht bemerkt wird. Der Rauch schleicht sich durch die Wohnung, und oft werden die Menschen gar nicht mehr wach, sondern sterben im Schlaf an einer Rauchvergiftung. Aber auch in größeren Gebäuden, Unternehmen oder öffentlichen Einrichtungen ist die Gefahr ebenso groß. Rauchmelder und Brandmeldeanlagen sind in solchen Fällen die Lösung und können Leben retten.